Dienstag, 19. März 2013

[Rezension] Ally Condie - Cassia & Ky 02: Die Flucht

Autor: Ally Condie
Titel: Cassia & Ky 02 - Die Flucht
Erscheinungsjahr: 2011 (dt. Erstausgabe 2012)
Dytopie, Romance
FJB Verlag, Gebunden 455 Seiten







Nachdem Cassia und Ky am Ende des ersten Bands getrennt wurden, macht Cassia sich auf in die Äußeren Provinzen um ihn zu finden. Sie wandert von Arbeitslager zu Arbeitslager bis eines Tages Mädchen für ein Dorf am Rande der Gesellschaft gesucht werden. Cassia schummelt sich unter die Auserwählten und hofft endlich auf Ky zu treffen. Doch im Dorf angekommen, erfährt sie das Ky geflohen und wahrscheinlich schon tot ist...





Umgehauen hat mich der zweite Teil der Geschichte nicht. Da der Ort des Geschehens meist außerhalb der Gesellschaft liegt, gerät der eigentlich dystopische Anteil in den Hintergrund und man vergisst manchmal, worum es eigentlich geht. 
Es wird abwechselnd aus der Sicht von Cassia und Ky erzählt, was die Sache etwas interessanter macht. Manchmal ist man als Leser wissender als jeweils einer der beiden, ein bisschen Spannung wenigstens!
Viel mehr möchte ich auch gar nicht dazu sagen. Es handelt sich um einen typischen zweiten Teil einer Trilogie, richtig spannend wird es dann wahrscheinlich erst wieder im letzten Teil.





Naja. Lesen, wenn euch interessiert wie die Reihe weiter geht. Ich hoffe der dritte Teil wird besser!




3/5 Ankern









Liebste Grüße!



Kommentare:

  1. "Die Auswahl" war damals meine erste Dystopie und mir hat der erste Band eigentlich gut gefalen, habe dann aber wieder aufgehört, warum auch immer!

    Hm, aber deine Rezi ist ja nicht soo positiv und ich habe ja auch noch genug anderes Zeugs zu lesen ;D!

    Liebe Grüße, Clärchen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist halt ein notwendiger Teil für die Geschichte, aber wirklich schön fand ich es nicht. Es ließ sich gut runterlesen. Lies erstmal andere spannendere Bücher. In "Die Auswahl" passiert ja nicht soviel, dass du es vergessen könntest :)

      Löschen